menu search

Bau und Funktion der Niere

Merkblatt: Bau und Funktion der Niere

Die Nieren dienen der Regulation des Wasser- und Salzhaushaltes des Körpers sowie der Ausscheidung von Endprodukten des Stoffwechsels aus dem Körper.

Jeder Mensch besitzt in der Regel zwei bohnenförmige Nieren von je ca. 10 cm Länge. Sie liegen im hinteren Bauchraum zu beiden Seiten der Wirbelsäule.

 

 

A: Bau der Niere                                         B: Feinbau der Niere

 

Die Niere lässt sich grob in zwei Bereiche unterteilen, die außen gelegene Nierenrinde und die das innere Nierenmark. In beiden Bereichen liegen ca. 1,2 Millionen Nephrone. Nephrone bestehen aus der Bowman’schen Kapsel, die ein Knäul von Kapillaren umschließt, sowie dem Nierenkanälchen.

Täglich fließen mehr als 1500 Liter Blut durch die Nieren. Das Blut strömt über die Nierenarterie hinein und verlässt sie über die Nierenvene. Der Vorgang der Harngewinnung wird in drei Prozesse unterteilt:

  1. Filtration: Findet in der Bowman’schen Kapsel statt. Die Kapillarwände verhalten sich wie ein Filter, der Wasser und kleine Moleküle durchlässt, Blutzellen und Proteine aber am Durchtritt hindert. Der Blutdruck presst die Stoffe in den Kapselraum der Bowma’nschen Kapsel. Pro Tag entstehen 180 Liter Filtrat, der Primärharn genannt wird und Wasser, Ionen, Glucose, Vitaminen, Schadstoffe und Harnstoff enthält.
  2. Rückgewinnung: Die meisten Nähr- und Mineralstoffe sowie das meiste Wasser des Primärharns werden in den Nierenkanälchen wieder resorbiert. So werden pro Tag nur 1,5 Liter Harn in den Harnleiter abgegeben.
  3. Sekretion: Der Harn wird in der Harnblase gespeichert und dann über die Harnröhre als Urin abgegeben. Dabei wird Harnstoff ausgeschieden, aber auch überschüssige Salze. Bei gesunden Menschen wurde die gesamte Glucose resorbiert. Bei Diabetikern und Menschen mit anderen Nierenfunktionsstörungen kann diese im Urin nachgewiesen werden.

 

Ist die Funktion der Nieren gestört, müssen die betroffenen Menschen 2-3 x pro Woche zur Dialyse. Eine Maschine ersetzt dabei die Nieren und filtert über mehrere Stunden das Blut.

 

Quelle der Abbildung: Natura 2 – Biologie für Gymnasien, NRW, Ernst Klett Verlag            

 

schedule 12.08.2019
person T. Heinrichs